GBS CIDP PNP Landesvorstand Sachsen

GBS CIDP PNP

Deutsche Polyneuropathie Selbsthilfe e.V.
Landesverband Sachsen

Bericht 1. Weiterbildung 2023

von Claus Hartmann:

Die Landesarbeitsgesellschaft Selbsthilfe von Menschen für Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen Rheinland-Pfalz e.V. hatte zum INSEA Online-Kurs eingeladen.

Die Ziele der INSEA Kurse werden dabei wie folgt beschrieben: Die INSEA-Kurse richten sich an Menschen mit chronischen Erkrankungen. Das verbindende Element ist, dass alle Teilnehmende entweder direkt oder indirekt von einer Erkrankung betroffen sind.

Ein wichtiges Prinzip ist, dass sich in den Kursen Menschen mit Erkrankungen treffen. Dahinter steht die Annahme, dass unterschiedliche chronische Erkrankungen trotz ihrer verschiedenen medizinischen Hintergründe und Behandlungsformen ähnliche Probleme im Alltag und Erleben der Betroffenen hervorrufen. In den Kursen haben Teilnehmende die Möglichkeit, zu lernen, wie sie den Alltag mit einer chronischen Erkrankung aktiv gestalten können.

Vor Beginn der Veranstaltung erhielt ich folgende Unterlagen: Das Buch „Gesund und aktiv mit chronischer Krankheit leben“ eine Kursübersicht, meinen Handlungsplan, meinen Medikamentenplan und Schmerztagebuch und einen Pfad-Finder- Gesundheit.

Der Kurs startete am 17. Januar und ging über 6 Wochen. Einmal wöchentlich haben wir uns für 2,5 Stunden online getroffen. 13 Personen mit den unterschiedlichsten Krankheiten, jung und Alt, Frauen und Männer aus dem gesamten Bundesgebiet. Alle mit dem gemeinsamen Problem der chronische Schmerzen.

Folgende Kursthemen haben wir behandelt:

  • Individuell mit Schmerzen umgehen
  • Nützliche Tipps im Umgang mit der Erkrankung
  • Vorbereitung auf Arztbesuche
  • Entspannungsübungen
  • Ausgewogene, gesunde und genussvolle Ernährung
  • Bewegungsprogramm
  • Sich selbst motivieren
  • Wege und Ideen, um den Alltag kreativ zu gestalten
  • Das Selbstvertrauen im Umgang mit der Krankheit stärken
  • Mit Medikamenten leben
  • Mit Familie, Freunden und Fachpersonen kommunizieren
  • Ziele setzen und Handlungspläne erstellen
  • Gespräche über die Umsetzung der Handlungspläne und über mögliche Lösungen bei Schwierigkeiten

Viele Themen dienten der Auffrischung an bekanntem, aber vergessenem Wissen. Einiges war neu und besonders wertvoll war der Erfahrungsaustausch zum Umgang mit den chronischen Schmerzen. Dabei war die Art der Erkrankung für alle zweitrangig.

Welche Medikamente nehmen wir seit wann und warum? Vertragen sie sich miteinander? Wer kann das überprüfen? Was ist für jeden für die Ernährung wichtig? Wie komme ich durch den Tag? Wie wichtig ist für mich eine Struktur dabei? Warum hilft mir ein wöchentlicher Handlungsplan? Welche körperlichen Aktivitäten und Bewegungsübungen helfen mir? Wie kommuniziere ich mit wem?

Fragen über Fragen für die wir in den sechs Wochen Antworten gesucht und auch gefunden haben. Jeder für sich. Für mich persönlich waren das besonders Themen zur Ernährung, meinen körperlichen Aktivitäten, meinem Medikamentenplan und dem Umgang mit meinen Schmerzen.

Interessenten für diesen Lehrgang können sich gern bei der LAG in Rheinland-Pfalz informieren.

 

Zurück

Unterstütze uns mit einer Mitgliedschaft

Veranstaltungen

Gert Müller führt durch das Plauener Luftschutzmuseum
Gesprächskreis Sachsen in Plauen Mehrgenerationenhaus, Albert-Platz 12, 08523 Plauen

Wir wollen unserer Erfahrungen mit Polyneuropathie und deren Formen austauschen
Gesprächskreis Sachsen in Freiberg VDK Sachsen e.V, Begegnungsstätte des Sozialverbandes,Schillerstraße 3 (1. Etage), 09599 Freiberg

Gesprächskreis Sachsen in Chemnitz Deutsche Polyneuropathie Selbsthilfe e.V., Altchemnitzer Straße 27, 09120 Chemnitz

Gesprächskreis Sachsen in Plauen Mehrgenerationenhaus, Albert-Platz 12, 08523 Plauen

Gesprächskreis Sachsen in Zwickau KISS Zwickau, Scheffelstraße 42, 08066 Zwickau

Aktuelle Themen & Berichte

"Hilfsmittel, die den Umgang mit Polyneuropathie erleichtern"


Klangschalen und deren Anwendungen


Gesprächskreis am 23. März 2024 in der Begegnungsstätte VDK Sachsen e.V. Freiberg


Am 19. März 2024 haben wir in den Kolonnaden in Plauen unseren zweiten Gesprächskreis durchgeführt.


Das UniversitätsCentrum für Seltene Erkrankungen Dresden lädt zum 10-jährigem Gründungsjubiläum in das Programmkino Dresden ein.