GBS CIDP PNP Landesvorstand Sachsen

GBS CIDP PNP

Deutsche Polyneuropathie Selbsthilfe e.V.
Landesverband Sachsen

Bericht vom Gesprächskreis am 15.12.2022 in Zwickau

Zu unserem 5. (in Zwickau) und letzten Gesprächskreis in diesem Jahr, trafen wir uns am 15.12.2022 um 14.00 wieder in den Räumen der KISS-Zwickau. Zum Jahresabschluss kamen insgesamt 12 Mitglieder und Gäste zu Kaffee, Gebäck und echten Erzgebirgstollen.

Nach ein paar Worten über die Vorhaben unseres Landesverbandes im nächsten Jahr, durch Claus Hartmann, sahen wir uns ein Video aus der MDR-Sendung „Hauptsache Gesund“ über „Symptome bei Polyneuropathie“ an. Darin erklärte Neurologe Dr. Rolf Malessa vom Hufeland Klinikum in Weimar, wie man Patienten bei defekten Nerven helfen kann. Gerade bei entzündlichen Nerven-Schäden sollte zum Beispiel der Diabetes richtig eingestellt werden, bei Vitamin Mangel kann man helfen und auch wenn die Ursache nicht gefunden wurde, kann man helfen. Zum Beispiel erklärte Dr. Malessa, dass da viel ausprobiert wird und man versucht lokal zu behandeln, wo der Schmerz auftritt. Dazu wird auch schon das Hustenmittel Ambroxol zum Einreiben genutzt, da dieses Mittel eine entzündungshemmende Wirkung aufweist.

Auch erklärte er in diesem Video, dass es in den USA ein Nahrungsergänzungs- Präparat gibt, was bei Krämpfen helfen kann, die auch bei einer Polyneuropathie auftreten können. Dieses hat man nachgebaut, da es interessant ist, dass manche Gewürze auf Schmerzfasern wirken und dadurch Muskelkrämpfe verhindern können. Zum Beispiel einen Teelöffel Zimtpulver, einen halben Teelöffel Ingwerpulver, und eine Messerspitze Cayennepfeffer in ein Glas geben und dies dann mit Orangensaft auffüllen, durchrühren und öfters trinken. Diese Gewürze docken an die Nervenrezeptoren an, und führen dann zu einer Hemmung der Aktivität, so das Schmerzhafte Muskelkrämpfe dadurch unterdrückt werden. Nach diesem interessanten Video bekamen wir noch erklärt, wie die 12 Schüßlersalze die es gibt, hießen und für was man sie anwenden kann.

Ja es gab diesmal wieder viel zum Mitschreiben für zu Hause.

Im zweiten Teil unseres Gesprächskreises sahen wie noch ein paar schöne Videos über unser Weihnachtsland Erzgebirge an, und ließen dann unseren Nachmittag bei wunderschöner Weihnachtsmusik ausklingen.

Als kleines Weihnachtspräsent bekam jeder Teilnehmer noch einen Polyneuropathie- Kalender für 2023, der sehr gut ankam.
Wir dankten für die Befüllung des Marienkäfers und unseren fleißigen Helfern bei der weihnachtlichen Herrichtung der Tische, des leckeren Kaffees und unserer Kerstin Brand mit Gatten für den großartigen Erzgebirgsstollen

Und wünschten Allen ein schönes Weihnachtsfest im Beisein ihrer Familien, einen guten Rutsch ins neue Jahr, verbunden mit viel Gesundheit.

Lutz Brosam

Deutsche Polyneuropathie Selbsthilfe e.V.
GBS CIDP PNP Landesverband Sachen

Bilder von: Claus Hartmann

Zurück

Unterstütze uns mit einer Mitgliedschaft

Veranstaltungen

„Auch unsere Faszien können Schmerzen bei Polyneuropathie verursachen“
Gesprächskreis Sachsen in Zwickau KISS Zwickau, Scheffelstraße 42, 08066 Zwickau

„Vibrationssensorik im Fokus - neueste Erkenntnisse aus der wissenschaftlichen Praxis“
Gesprächskreis Sachsen in Chemnitz KISS, Stadtmission Chemnitz e.V, Rembrandtstraße 13a/b, 09111 Chemnitz

Gesprächskreis Sachsen in Bautzen Diakonie St. Martin Selbsthilfekontaktstelle, Löhrstraße 33, 02625 Bautzen

"Das Immunsystem ein Wunderwerk - Welche Aufgaben und Folgen für PNP"
Gesprächskreis Sachsen in Freiberg VDK Sachsen e.V, Begegnungsstätte des Sozialverbandes,Schillerstraße 3 (1. Etage), 09599 Freiberg

Gemeinsam mit der HAEMA AG führt der Landesverband eine Fachtagung zum Thema Polyneuropathie durch
Fachtagung mit HAEMA AG in Leipzig 04103 Leipzig, Landsteiner Straße 1

Aktuelle Themen & Berichte

Nach ein paar Worten über die Vorhaben unseres Landesverbandes im nächsten Jahr, durch Claus Hartmann, sahen wir uns ein Video über „Symptome bei Polyneuropathie“ an.


Danach hielt Frau Sandra Urbank ihren Vortrag zum Thema: „Der Weg vom Plasmaspender zum Medikament“.


Hauptsächlich ging es um die Themen Zusammenarbeit mit der Krankenkasse, Schwierigkeiten beim Bezug des Schmerzmittels Cannabis und Diagnostik Ursache PNP.


Thema: Was kann man durch Ernährung erreichen?


Diesmal lautete das Motto: „Älter geworden, eine Behinderung dazu gekommen, was haben wir für Rechte und Pflichten und Fragen, die uns im Alltag betreffen“.