GBS CIDP PNP Landesvorstand Sachsen

GBS CIDP PNP

Deutsche Polyneuropathie Selbsthilfe e.V.
Landesverband Sachsen

Gesprächskreis Sachsen in Plauen

  Datum:

  Uhrzeit

Mehrgenerationenhaus, Albert-Platz 12, 08523 Plauen

Schmerzlinderung durch Cannabis -  Zu Gast Apothekerin Frau Kaa

Geplanter Ablauf (Änderung möglich):

13:00 – 13:10 Uhr Begrüßung, Information zur Hausordnung

13:10 – 14:00 Uhr Apothekerin Frau Kaa Vortrag zum Thema "Cannabis- was kann es in der Schmertherapie" mit anschließender Fragerunde

14:00 – 14:15 Uhr Claus Hartmann Informationen über unsere Arbeit 2022

ab 14:15 Uhr Gesprächskreis und Erfahrungsaustausch

 

Anmeldung bitte bis zum 10. Juni 2022

Eine kurzfristige Teilnahme ist nur nach Zusage möglich.

Wir bitten auch eine kurze Nachricht bei Nichtteilnahme!

Wir freuen uns auf Euer Kommen

Inge und Claus Hartmann

  Veranstalter

    Claus Hartmann
    Telefon: 03741 - 130466
    

  Veranstaltungsort

        Mehrgenerationenhaus
        Albert-Platz 12
        08523 Plauen

  Webseite


  Anfahrtsbeschreibung:

Zurück

Unterstütze uns mit einer Mitgliedschaft

Veranstaltungen

Schmerzlinderung durch Cannabis - Apothekerin Frau Kaa
Gesprächskreis Sachsen in Plauen Mehrgenerationenhaus, Albert-Platz 12, 08523 Plauen



Gesprächskreis Sachsen in Zwickau KISS Zwickau, Scheffelstraße 42, 08066 Zwickau

Wir sind mit einem INFO-Stand vor Ort

Aktuelle Themen & Berichte

Täglich erreichen uns Anrufe aus dem gesamten Bundesgebiet und die häufigste Frage lautet: "Ich bin von der Polyneuropathie betroffen und gibt es bei mir in der Nähe eine Selbsthilfegruppe?"


Am 11. Mai 2022 fand der 10. Schlaganfalltag im Bürgersaal des Rathauses Zwickau statt.


Kierspe ist eine Kleinstadt im Sauerland nahe Lüdenscheid. Seit geraumer Zeit ist dort eine Selbsthilfegruppe für Polyneuropathien aktiv


Der Markt fand anlässlich des Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt.


Alle 3 Veranstaltungen fanden in der gewohnten Umgebung in den Räumen des AWO ECKs statt.
Berichte: Albert Handelmann und Ute Kühn.